Separiersysteme für Kunststofffertigung und Druckguss

  • Separiersysteme dienen der räumlichen Trennung unterschiedlich großer Teile - insbesondere der
    Separation von Spritzteil und Anguss in der Kunststofffertigung oder im Druckgussbereich.
  • Je nach Anwendungsfall stehen unterschiedliche Techniken sowie Abmessungen zur Verfügung,
    um ein ideales Separierergebnis zu erreichen.

Beier Spiralwalzenseparierer

Der Beier Spiralwalzenseparierer trennt Gutteil und Anguss. Die Spritzgussteile fallen auf eine rotierende Walze,
die beides voneinander trennt und automatisch separaten Sammlungen zuführt. Je nach
Produktgeometrie lässt sich der Spiralwalzenseparierer fein justieren. Alle Gutteile erfüllen
damit umgehend die Anforderungen an Sicherheit und Funktion und gewährleisten die
nahtlose Weiterverarbeitung. Die Sortenreine Trennung ermöglicht die ideale Wiederverwertung
der Angüsse.

   
     

Beier Separierschiene

zum Aussortieren von Kunststoffteilen, Auswurf 2- oder 3-bahnig sortiert nach Größenunterschied
Separierschiene Type R 4 13- K 7 zum getrennten Abführen von Angüssen und Spritzwerkstücken aus
Spritzgußautomaten. Bestehend aus: Vibrationsbasis mit eingebautem Regler, Schalter, Sicherung und
Lampe sowie aufgebauter Förderschiene mit eingesetztem Leitblech. Das Leitblech ist höhenverstellbar,
damit kleine und große Teile mit einem Gerät sortiert werden können.

Höhe der Schiene ca. 300 mm oder ca. 380 mm, Länge der Schiene ca. 850 mm,
Breite des Oberteils ca. 300 mm, Anschlußwert 220 V I 50 Hz.

Wahlweise werden auch Sonderausführungen nach Ihren Musterteilen gefertigt. Änderungen aus techn.
Gründen vorbehalten.

   
     

Trommelsepariervorrichtungen

Die Separiertrommel ist serienmäßig mit Kunststoffwalzen ausgestattet. Durch das Verstellen einzelner
Walzenpaare wird die Separierspalte verändert: Spaltbreite 3 – 40 mm. Als Option stehen eine Zentralverstellung
über Excenter zur Verfügung sowie eine regelbare Drehzahlregulierung. Bei Separiertrommeln für die Druckguss
– Industrie kommen eine sehr robuste Rahmenkonstruktion sowie Separierwalzen aus Stahl zum Einsatz. Der
Antrieb ist großzügig ausgelegt und befindet sich ausserhalb der Separierflächen auf den Einlaufronden.